Do hesch denn ds'Gschänk

Lustspiel in 4 Akten von Monika Hirschle, Dialektbearbeitung: Marianne Weber , Regie: Camillus Fronsch

Das kann ja heiter werden bei Familie Iseli! Der Kühlschrank ist kaputt, die Weihnachtsgans dadurch nicht mehr brauchbar. Also müsste eine neue her. Vater Hugo soll noch einen Weihnachtsbaum kaufen. Die Grossmutter aus dem Altersheim hat schon dreimal telefonisch angefragt, wann man sie zur Weihnachtsfeier in der Familie abhole. Die verheiratete Tochter Angie kommt mit dem Söhnchen überstürzt nach Hause, da sie sich mit ihrem Mann zerstritten hat. Ständig nervt die Nachbarin mit ihren Ratschlägen, Frange und Wünschen. Hans-Peter, der Nachtschwärmer liegt noch im Bett. Und heute ist der 24. Dezember...

Das Stück wurde an folgenden Daten aufgeführt:
Sa, 03. November 2007, Rest. Rheinkrone, Chur
Fr, 09. November 2007, Rest. Rheinkrone, Chur
Sa, 10. November 2007, Rest. Rheinkrone, Chur
2x Sa, 24. November 2007, Rest. VABENE, Chur
So, 25. November 2007, Rest. VABENE, Chur

Spieler

Verena Moser-Caviezel
spielte Käthi Iseli
Gion-Pol Catregn Gion-Pol Catregn
spielte Hugo Iseli
Fabian Mangott
spielte den Sohn Hans-Peter Iseli
Manuela Zanoli
spielte die Tochter Angelika Meier
Richard Podolak
spielte den Mann von Angelika, Konrad Meier
Monika Salvett
spielte das Grossi Frieda Iseli
Anja Albertin
spielte die Nachbarin Frau Bitterli
Luciano Capelli
spielte den Heizungsmonteur Luigi