MENÜ

Hoppla Frau Marquart

Komödie von Ray Cooney und John Chapman

Die Marquarts sind heute Abend auf eine Party eingeladen. Dies
wissend, bittet Linda Lohmann ihre Freundin Claudia, ihr die Wohnung für ein amouröses Abenteuer zu überlassen. Genau um den gleichen Gefallen wird auch Philip von seinem Geschäftspartner Henri Lohmann gebeten. Aber auch Hannibal Spier, der Marquarts Wohnung neu einrichtet und mit seinen Ideen dauernd Philip nervt, möchte an diesem Abend Marquarts Dienstmädchen näherkommen. Als nun Philip eine Seite eines Liebesbriefes findet und mit Hilfe von Henri falsche Schlüsse zieht, will er nicht mehr auf die Party gehen. Von Hannibal noch angestachelt, zettelt er ein grosses Durcheinander an, um anschliessend wütend das Haus zu verlassen. Das Auftauchen des von Linda eingeladenen Walters, der mit Henri verabredeten Denise sowie der Besuch von Frau Schmid, welche für ihr neues Hundebuch einen Verleger sucht, sorgen für weitere Unruhen. In Sachen Abenteuer geht an diesem Abend keine der gemachten Rechnungen auf. Und damit das allgemeine Durcheinander zum Schluss ein gutes Ende findet, müssen einige Personen zeitweise in eine andere Rolle schlüpfen.

Aufführungen